Marco Piludu
International Quartet

NEW YORK TRAVELS

Marco Piludu - New York Travels

Soundclip: Fragile (Real-Audio, Mono 28.800)

Tim Hagans (tp)
Marco Piludu (g)
Tony Scherr (b)
Michael Kersting (dr)


JAZZ4EVER-Records J4E 4733



Recorded Feb. 28, 1997 by Bob Muller at Dangerous Music, New York City
Compositions by STING and Marco Piludu

Mit NEW YORK TRAVELS legt der Gitarrist Marco Piludu nun seine zweite CD unter eigenem Namen vor, auf der neben Eigenkompositionen auch einige jazzmäßig aufbereitete Hits des Popstars STING zu hören sind.

"Wunderbar poetische Stücke" (Nürnberger Nachrichten), eine "vollkommen eigene musikalische Sprache" (Jazz Podium) und "filigrane Harmoniegewebe" (Fränkische Landeszeitung) wurden dem 1963 geborenen Musiker bereits für sein erstes Quartett PILUDU QUATTRO attestiert, zu dem neben dem Schlagzeuger Michael Kersting auch der renommierte Saxofonist Jürgen Seefelder gehörte. Diese Band war neben zahlreichen Gastspielen auch zu Rundfunkmitschnitten beim WDR Köln und beim Bayerischen Rundfunk eingeladen.

Piludu`s vielseitige musikalische Tätigkeit sowohl in zahlreichen Jazzformationen Süddeutschlands (Stuttgart, München, Würzburg, Nürnberg) als auch bei Theater- und Musical-Produktionen

schlägt sich nieder in der Zusammenarbeit mit vielen international angesehenen Künstlern wie zum Beispiel dem tschechischen Schlagzeuger Josef Vejvoda, dem polnischen Sänger Marek Balata, Wolfgang Haffner, Thomas Stabenow, Roberto di Gioia, Henning Sieverts, der Broadway Musical Company N. Y., den amerikanischen Musikern Jim Ridl, Mike Sim, Bill Molenhof u. v. m., aber auch mit den Nürnberger Symphonikern.

Zum neuen deutsch-amerikanischen Projekt NEW YORK TRAVELS von Marco Piludu gehören neben dem Schlagzeuger Michael Kersting die beiden Amerikaner Tim Hagans und Tony Scherr. Mit dem Trompeter Tim Hagans, der unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit den Yellowjackets bekannt ist, und Scherr, der mit seinem Baßspiel u. a. die Maria Schneider Big Band und das Wolfgang Muthspiel Trio bereichert, konnte Piludu nun mit international bekannten Musikern arbeiten, die er bereits seit langer Zeit schätzte und mit seinen Stücken und Arrangements kombinieren wollte. Die kreative Power einer Stadt wie New York tat ein übriges dazu, die Musiker bei diesen Aufnahmen hörbar zu wahren Höhenflügen zu inspirieren.