Peter Protschka Quintet

Point of View




J4E 4788
Peter Protschka (tp, fl-h, comp), Paul Heller (ts), Rainer Böhm (p, fender Rhodes
piano), Thomas Stabenow (b), Dejan Terzic (dr)

Recorded, mixed and mastered by Florian H. Oestreicher at Realistic Sound Studios, Munich,
January 2007


 
Der 1977 in Köln geborene, nach seinen Studienjahren in Mannheim und diversen Auslandsaufenthalten nun wieder in Köln lebende Trompeter und Komponist Peter
Protschka ist in den Clubs und auf den verschiedenen wichtigen Festivals der Republik schon seit einigen Jahren kein Unbekannter mehr. Er ist als gefragter Jazzsolist in vielfältigen Kontexten zu hören und macht auch mit sehr eigen-ständigen Jazzprojekten als Leader auf sich aufmerksam, was sich unter anderem 2004 in einer Auszeichnung mit dem renommierten Jazzpreis der Kunststiftung Baden-Württemberg in Stuttgart, diversen Einladungen zu internationalen Festivals und in der Zusammenarbeit mit zahlreichen international sehr namhaften Musikern niederschlug.

Mit seinem hochkarätig besetzten Quintett aus Spitzenmusikern der deutschen und
europäischen Jazzszene hat er auf seinem Debütalbum nun ausschließlich Komposi-tionen aus eigener Feder aufgenommen - ein Songbook, das eine sehr persönliche
Handschrift trägt; jedes seiner Stücke erzählt eine ganz eigene Geschichte.

Hier ist energiegeladener, europäischer Jazz in bester Hardboptradition zu hören, der sowohl das amerikanische "Straightahead"-Idiom als auch Einflüsse der euro-
päischen, klassischen Kammermusik reflektiert.

Tom van der Geld (vibesplayer/ECM artist) schreibt dazu:

"I very much enjoy Peter´s improvised solos … they are agreeably lean and elegant.
With this album containing nine original compositions, his talent as a serious jazz composer is quite evident. Peter´s choice of sidemen for this project was impeccable. This is a collection of consummate jazz musicians who have been
able to interpret Peter´s music with great skill and insight. This project is definitely
serious business."

www.peterprotschka.de