Joachim Raffel Trio and Sextet

...in Motion


Joachim Raffel (p, Fender Rhodes), Alex Morsey (b), Christian Schoenefeldt (dr,
perc), Stephan Struck (tp), Jan Klare (as), Robert Kretzschmar (ts)

Recorded, mixed and mastered November and December 1999 at Vagnsson Studio, Hannover
Engineer: Hrolfur Vagnsson

Move! - Better Not Now - This Is - Definitions - Circlesong No. 5 - Blues For Eric
(Dolphy) - Nothing Of All - Split - There And Now - Blue Motion

 

Von geradezu dancefloor-tauglichen Groove Tunes wie "Move!" und "This Is" über hochvirtuose Klaviertrio-Stücke wie "Circlesong No. 5" bis hin zu interaktivem Free Style wie in "Better Not Now" und "Blue Motion" reicht die Spanne der Möglichkeiten, die Joachim Raffel mit Trio und Sextett auf seiner neuen CD ".... In Motion" auslotet.

Der Titel ist Programm: Beweglichkeit der Musiker in alle Richtungen aktuellen Musizierens und Improvisierens, Beweglichkeit des Komponisten Joachim Raffel bezüglich Vielfalt und Kontrastreichtums seiner Stücke. Besonders mit Blues-Elementen sind viele der hier zu hörenden Kompositionen getränkt. Wie ein roter Faden ziehen sie sich durch das musikalische Geschehen und verleihen ihm die Würze.

"Circlesong No. 5" und "There And Now" dokumentieren Joachim Raffels Vorliebe für hymnische Themen über hypnotisierenden Ostinato-Figuren. Voller kollektiver Improvisationslust zeigen sich sowohl das Sextett als auch das Trio in "Better Not Now", Blue Motion" und "Definitions". Darüber hinaus brillieren alle Beteiligten gleichermaßen als Solisten.

Mit dem Joachim Raffel Sextett wurde in diesem Jahr nach seinem Quintett und dem Large Ensemble zum dritten Mal eine Band unter der Leitung des Pianisten und Komponisten Preisträger des Landeswettbewerbs "Jazzpodium Niedersachsen". Auf "..... In Motion" beweisen sein Trio und Sextett, welch immenses Potenzial die hiesige Jazzszene zu bieten hat.

Ein großer Wurf!

Anspieltipps: "Better Not Now" (Sextett), "Definitions" (Trio)