Sieverts / Enders /
Salfellner Trio


BROOKLYN  BLUE



Soundclip: Brooklyn Blue (Real-Audio, Mono 28.800)

Henning Sieverts (b,cello)
Johannes Enders (ts,as)
Christian Salfellner (dr)

JAZZ4EVER-Records J4E 4732
Recorded at Uphon Studios Weilheim, November 21 & 22, 1996
Engineer: Mario Thaler

Eine deutsch-österreichische Co-Produktion präsentiert das Trio Henning Sieverts/Johannes Enders/Christian Salfellner mit dem Album Brooklyn Blue. Henning Sieverts gehört zu den meistgefragten Bassisten hierzulande, Johannes Enders "hat etwas zu sagen auf seinem Saxophon", ist aber "ein nach wie vor ein nur wenig beachteter Musiker (beide Zitate: Jazzthing 18/97) und der wahrscheinlich wichtigste Schlagzeuger der Wiener Jazzszene, Christian Salfellner, haben ein sehr feinfühliges und auch originelles Album ohne einengendes Piano mit Modern Jazz eingespielt. Sehr entspannt und locker war die Atmosphäre im Studio: die aufgenommene Musik gibt die Stimmung zutreffend wieder. "Wir haben nicht viel probiert, die besten Sachen im Jazz sind die spontanen", meint Johannes Enders über die eingespielte Musik. Und: "Ohne Pianisten hat man mehr Freiheit. Nur Schlagzeug und Baß verlangen aber mehr Konzentration. Und man kann sich nicht hinter dem Klavier verstecken."

In der ersten Besprechung der CD meint das Weilheimer Tagblatt: "Der "Satz", dieses Geflecht aus Melodien, die sich zu Harmonien ergänzen, ist stimmig. Bassist Henning Sieverts aus München spielt Cello, sorgt mit Doppelgriffen im Verein mit dem Saxophon für Dreistimmigkeit. So entsteht harmonische Dichte. Drummer Christian Salfellner aus Wien mischt unter die beständigen rhythmischen Abläufe witzige Impulse, garniert den regelmäßigen Beat mit raffinierten Unregelmäßigkeiten, synkopische Würze der musikalischen Delikatesse."