Tony Lakatos / Johannes Enders
feat. Antonio Faraó European Trio
The Tough Tenors

J4E 4761

Tony Lakatos (ts, ss), Johannes Enders (ts),
Antonio Faraò (p), Martin Gjakonovski (b), Dejan Terzic (dr)

Recorded live at the Jazzkeller Frankfurt/Main - December 16, 2001 by Tony Lakatos, mixed by

Tony Lakatos at the Lakton Studio Frankfurt

 

An mythenumwobenen Ort, im ältesten Jazzclub der Republik, ereignete sich am 16.12.2001 eine ausgesprochene Sternstunde des europäischen Jazz, eher zufällig festgehalten und nun in spontaner Entschlusskraft für die Nachwelt auf CD gebannt.

Tony Lakatos und Johannes Enders, zwei der wichtigsten Tenorsaxofonisten der jüngeren Generation, trafen sich mit dem italienischen Pianisten Antonio Faraò und dessen European Trio auf der traditionsreichen Bühne im Frankfurter Jazzkeller, um gemeinsam der puren Freude an improvisierter Musik zu huldigen.

 Die beiden "Tough Tenors" machen ihrem Namen alle Ehre: Druckvoll, quicklebendig, energiegeladen und resolut entströmen ihren Instrumenten jene lodernden Feuerströme, welche ihre Protagonisten in die Spitze der Szene geführt haben. Beide bringen eine Menge Erfahrung mit. Beider Lebenslauf ist geprägt von Stehvermögen, Eigensinn,  selbstbewusst lernbegieriger Zusammenarbeit  mit den Grossen des Genres und allseitig hoher Akzeptanz ihrer Fähigkeiten.

Beide entlocken dem Horn lebhafte Präsenz und spürbare Kraft. ......

 Begleitet werden die beiden schweren Jungs von einem der besten Pianotrios, das derzeit auf dem alten Kontinent zu finden ist. Mit Antonio Faraò als gemeinsamen Dreh- und Angelpunkt greifen zwei magische Dreiecke ineinander, deren Balance nicht besser austariert sein könnte. ......

(aus den CD-Linernotes von Tobias Böcker)

 The Tough Tenors: Best Jazz - Made In Germany. Darauf könnte mancher Jazzfreund hierzulande gewartet haben.